Mein Auslandstagebuch

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Nice week! & Laptop!

Hey liebe liebe Leute!

Dies ist mein erster Eintrag von meinem neuen, supertollen, amerikanischen Laptop. JAP! Ich hab's geschafft. Und alles MAMI <3 zu verdanken! Danke, Mama! Echt ein super Teil... Wir waren heute in Billings und haben ein Choir Festival Outfit gekauft und bei Bestbuy (sowas wie Media Markt hier) vorbeigeschaut ob sie den Laptop noch haben, weil der on sale war. Gott sei Dank waren noch sehr viele da! Und da das Teil so guenstig war (von 600$ auf 450$ runtergesetzt) und Randi's altes Laptop ziemlich lahm ist und immer haengen bleibt, haben sich meine Gasteltern gedacht, kaufen wir der Randi doch direkt auch eins, wo wir schon hier sind. lol. Die Menschen haben echt zuviel Geld! Aber das ist ok with me. Hauptsache ich hab meins. :-) Randi hat dann noch ne Webcam und ne Handy Schale bekommen aber ich war soooo happy, dass ich jetzt endlich einen eigenen Computer zum ins Internet gehen habe! Das glaubt mir niemand, haha.

Gestern, am Freitag hatten wir wieder eine Movie night. Richard und Steven sind ruebergekommen und wir haben 'The Mist', 'Invisible' und 'Hostel2' geguckt. Letzteres war echt dermassen eklig... hui. Nicht nochmal.

Derzeit planen wir ausserdem fuer ein naechstes Treffen in Mai mit ALLEN Austauschschuelern (so wie Chico ungefaehr) und hoffen, dass alle kommen die wir wollen. Oder so. Und Ende Mai oder Anfang Juni geht's fuer uns alle auch schon zurueck in unsere Laender... im Moment mag ich echt noch gar nicht daran denken.

Na ja, ich hoffe ihr hattet alle eine schoene Woche.
Das Wetter wird besser! Man kann schon ohne Jacke raus hier in Montana. Oh Wunder! hehe.

Macht's gut!
Eure Mina

2 Kommentare 6.4.08 06:50, kommentieren



Choir Festival

Heute (Dienstag) hatten wir unser groooosses Choir Festival. Wir sind also nach der 4ten Stunde von der Schule entlassen worden und hatten waehrend 5ter Stunde Lunch. Um 12:00 Uhr ging's dann los im gelben Schulbus (die Dinger sind einfach genial :D) nach Billings zum Festival. Es war eigentlich kein richtiges 'Festival' was man sich vielleicht darunter vorstellt, sondern eher Bewertung... mit viel Druck und so... hm, ich weiss nicht wie ich erklaeren soll. Es war ein bisschen wie DSDS - wir sind alle in diesem Raum mit der Jury (und ein paar anderen Leuten) gewesen, gesungen, bewertet, verbessert und dann haben die uns noch Notenblaetter gegeben, die wir singen sollten. Halt eine Melodie, die wir nicht kannten, um zu beweisen dass wir auch tatsaechlich Noten lesen und singen koennen. War auf jedenfall sehr nett. Am besten und lustigsten war aber die Busfahrt!! Konnte leider nicht viele Fotos machen, aber demnaechst stelle ich nochmal ein paar online!
Und was Randi und ich auch ganz toll fanden: Wir haben Jenny aus Vietnam und hier aus Big Timber wieder gesehen, weil ja sozusagen alle Choere aus Montana dort waren. War sehr cool.

Das war's auch schon wieder fuer's Erste.
Hab euch lieb!
Eure Mina

1 Kommentar 9.4.08 04:22, kommentieren

Prom

Hallo meine Lieben!
ich hoffe, euch geht es gut.



Gestern (Samstag) war Prom. Ich hatte ja eigentlich vor nicht zu gehen, weil ich fuer diesen Monat mein ganzes Geld schon fuer den Laptop aufgebraucht hatte, aber am Samstag um Vormittag rum haben dann Mrs Carter und Missy (Levi's Mutter - zum Auffrischen: Levi ist Randi's Freund) angerufen und meinten, sie wuerden das alles fuer mich regeln. Mrs Carter hatte ein Ticket fuer mich reserviert (weiss der Teufel warum...) und Missy hat sich entschieden, fuer mein Dinner und die Limo zu bezahlen, weil das ist ja eine einmalige Erfahrung, die ich mir absolut nicht entgehen lassen kann. Gut. Also musste ich mich in 4 Stunden fertig machen (wenn's um Prom geht ist das nicht besonders viel!), Laurie hat meine Haare gemacht usw. Stress pur! Na ja und n Date obendrauf hab ich natuerlich auch noch bekommen: Theo, der Norwege. :D Levi und Theo kamen dann um halb fuenf hier angetrudelt und dann war erst mal Fotosession angesagt, sogar Jim's Eltern sind ruebergekommen um sich uns anzuschauen. Danach hatten wir noch 'Fototermine' bei Levi's Mutter und ihrem Freund und bei Levi's Vater, der ein bisschen durch den Wind ist und gerne boese Woerter gebraucht... Danach ging es im Minivan nach Billings wo wir auf den Rest unserer ungefaehr 20 koepfigen (?) Truppe gestossen sind. Meine Schuhe waren uebrigens die Hoelle, ich konnte kaum laufen!!! Nie wieder scheiss High Heels! :D (ja, ich weiss, dieser Wunsch wird mir eh nicht in Erfuellung gehen) Wir haben in nem 'fancy' Restaurant gegessen und sind um 8 unsere Limo abholen gefahren. Geil, geil, geil! Leoparden Teppich und Kissen, ca. 10 kleine DVD Bildschirme, dicke Music Boxen und 4 Waschbecken? Warum auch immer die dort waren... ach ja, und Alkohol Flaschen - natuerlich ohne Alkohol lol, just kidding...

Als wir mit dem geilen Teil beim Prom in unserer Schule aufgelaufen sind, standen da erstmal ueberall Leute, um uns (bzw. die Limousine) zu filmen und zu fotografieren... ja, wir haben uns alle wie Stars gefuehlt.

Na ja, und Prom war auch ganz schoen. lol. Na ja, ehrlich die Limo war fuer mich das Geilste an der ganzen Sache. Wir konnten leider nicht so lange dort bleiben, weil wir erst um halb zehn dort waren und es um 12 schon zu Ende war. Aber war alles sehr schoen dekoriert, es war ein DJ da, die hatten einen fetten Screen fuer music videos dort aufgespannt und als man rein kam, gab es da eine Art 'roten Teppich' mit ganz vielen kleinen Lichtern um einen rum, war echt sehr huebsch. Aber nach den ersten 10 Minuten bin ich schon meine Schuhe losgeworden, weil ich mich darin echt keine Sekunde mehr bewegen konnte... argh, boese Viecher...

Na ja und heute ging's dann wieder zur Kirche und wir hatten unseren ersten Sommertag mit ueber 70 Fahrenheit... fragt mich nicht wie viel das ist, aber es ist viel. Wir lagen in Bikinis draussen und haben uns gesonnt und abends gegrillt. Was ich jetzt ganz super finde: das Gras wird endlich gruen! :P

Das war es auch schon wieder!
Macht's gut!
Eure Mina

14.4.08 03:58, kommentieren

Die amerikanische High School

Ich gebe zu, meine vielen einsen hier kommen einfach davon, weil der Unterricht nicht gerade besonders anspruchsvoll ist. In Chemie zum Beispiel; wenn wir Arbeitsblaetter bekommen, koennen wir unsere Loesungen auf dem Loesungsblatt unseres Lehrers Mr Mitchell checken und dann abgeben, denn jede Hausaufgabe wird hier abgegeben und benotet - in jedem Fach.
Mein Chorlehrer Mr Kapor hat so viele Schueler in seiner Klasse, dass er sich gar nicht merken kann, wer an welchem Tag mitgemacht hat und wer nicht. Da unser Chor im Insgesamtbild aber ganz gut klingt, gibt er einfach jedem jeden Tag ein A+ manchmal wird daraus auch ein A oder ein A- aber nur, damit ein bisschen Abwechslung in die Notenliste kommt. Einmal fand ich auf meinem PASS Programm (Internet Programm fuer alle Schueler, wo sie mit ihrer eigenen ID ihre Noten fuer jede Hausaufgabe, Test, etc. checken koennen) ein A+ vor fuer einen Tag, an dem ich gar nicht da war. Aber ich will mich natuerlich nicht beschwehren

Hier wird sehr viel an Computern gearbeitet. Unsere Schule hatten ungefaehr mehrere eigene Server und jeder Schueler hat dort ein Profil-Ordner, in dem er alle seine Dateien, Hausaufgaben, Photoshop Dateien oder auch eigene Bilder speichern kann. Niemand kuemmert sich hier darum, ob eine Hausaufgabe auf dem Computer gemacht wurde oder nicht (ich erinnere mich da an Herr Zahirovic, der meine aus dem Computer ausgedruckte Hausaufgabe nur zoegerlich akzepierte, weil er dachte, jemand anderes haette sie fuer mich machen koennen). Ueberhaupt wird den Schuelern hier viel mehr vertraut und das nicht ohne Grund. "Cheating" gibt es hier nicht und am Anfang fand ich es dann doch sehr ueberraschend, als wir bei einem Test von dem Lehrer ganz alleine im Raum gelassen wurden, ohne dass irgendwer auch nur ein Wort gesagt hat.

Gelernt wird hier (fuer die doch recht einfachen Themen) ohne Ende, denn jeder will bereit fuer den ACT-Test sein. Das ist der Test, den das College sich anguckt. Je hoeher der 'Score' ist, desto mehr Geld bekommt man vom College dazu (pro JAHR!). Und das ist nicht gerade wenig! Es los bei $500 bis zu $9000 - vielleicht noch hoeher, ich weiss es nicht genau. Jedenfalls arbeiten alle hier sehr hart dafuer.

Die Faecher, die man waehlen kann sind hier auch sehr speziell. Nicht nur, dass man einige Kurse evtl. zusammen mit der juengeren oder aelteren Stufe zusammen hat, man hat zwei Pflichtfaecher und das ist Englisch und Mathe. In Mathe kann man aus etwa 5 verschiedenen Mathekursen waehlen. So kommt es dazu, dass einige ihren Abschluss mit einem Algebra 2-Kurs machen. Ausserdem kann man hier Kurse wie Kochen, Family Living (im letzten Quartal bekommt man ein Fake-Baby aufgezwungen, dass man fuer 5 Tage versorgen muss. Es schreit, wenn man es nicht fuettert, windeln wechselt oder schaukelt!), Naeh-und Kleider-Design, Photoshop/InDesign, Tastatur-Kurs, Chor, Band, und vieles mehr. Man kann schliesslich von ueber 50 Kursen waehlen und seinen eigenen Stundenplan zusammen stellen.

Ein anderer Unterschied ist, dass man an der High School jeden Tag den gleichen Stundenplan hat. Meistens hat man 8 Stunden jeden Tag mit einer dreiviertel Stunde Lunch zwischen der 5. und 6. Stunde. Bei uns ist Mittwoch der Tag, an dem wir nur 7 Stunden haben und ausserdem haben wir an unserer High School den 'rotating schedule' denn ich in einem meiner vorigen Eintraege schon erklaert hab. Das wird naechstes Jahr aber wahrscheinlich wieder abgeschafft! Ausserdem denkt der Schulleiter jetzt darueber nach, Kindern die einen Job haben, an ihren Arbeitstagen nach 1 Uhr frei zu geben, damit sehr mehr Zeit zum arbeiten und Geld verdienen haben.

Der wichtigste Teil ist aber der "school spirit". Es gibt hier einen riesigen Zusammenhalt und jeder ist stolz auf seine Schule! Es werden Schul T-Shirts, Hosen, Kappen, usw. getragen. Es gibt mehr als 10 Schulteams von Cheerleading (klar!) bis Golf. Und falls eines dieser Teams mal ein "Heimspiel" hat, wird die Mannschaft mit der halben Schule wie verrueckt angefeuert!

Die Lehrer sind wie Freunde, reissen immer Witze und verstehen auch Witze... Meine aelteste Lehrerin ist gerade mal 50, alle anderen sind viel juenger! Es ist normal, einen Lehrer auch mal nach persoenlichen Sachen zu fragen.

Der Hallway ist auch was sehr gewoehnungsbeduerftiges (fuer mich jedenfalls am Anfang). Woher und warum auch immer, wusste man meinen Namen und von allen Seiten kam "Hey Mina", "What's up, Mina?", "Hey, how's it going?", "How are you today, Mina?"... ich kannte diese Leute ja noch gar nicht und Namen konnte ich mir erst Recht nicht merken. Aber das geht hier bei jedem so. Tausende Namen und "Hey"s und "How are you"s schwirren durch den Hallway, wenn man durch zu seinem Locker laeuft.

Alles in allem finde ich es hier echt super, selbst wenn deine Leistungen hier wirklich nicht so stark beansprucht werden.

2 Kommentare 22.4.08 23:38, kommentieren

Aenderung der Plaene

Hallo ihr Lieben!

Es gibt eine Planaenderung: Ich bleibe ca. einen Monat laenger als geplant und bin erst am 11. Juli wieder da. Kein Grund sauer zu sein...

Um das alles auch ein bisschen zu erklaeren, schreib ich die ganze Situation hier mal schoen ausfuehrlich runter.

Es war ja so, dass ich mit Sandra, meiner lieben Flugbegleiterin im Flug hierher und gewordener Freundin, auch wieder gerne zurueck fliegen wollte. Wir konnten uns beide nicht vorstellen, alleine an fremden Flughaefen rumzugurken und wir hatten ja auch schon am Hinflug ein paar Probleme. Dazu kommt noch, dass man bei jedem Flug (egal welcher Tag oder welche Zeit - bzw. was die Zeit angeht, die ist immer dieselbe) am Flughafen an Denver um die 6 Stunden Wartezeit hat bevor man in das Flugzeug nach Frankfurt oder Duesseldorf steigen kann. Das wollten wir natuerlich nicht alleine machen.
Also wollten wir beide unseren Flug auf den 11. Juni umbuchen, was sich dann aber als problematisch fuer mich rausstellte, weil mein Original Rueckflug fuer Lufthansa gebucht war und Sandra's fuer United. Ich haette dann noch 100 euro mehr bezahlen muessen, nur um auf United umzubuchen. 200 euro im overall waren meiner Mama dann aber fuer nur 2 Wochen laenger aber auch zu teuer und ich habe mich entschieden, dann eben doch am 30. Mai meine Rueckreise anzutreten.

Mit der Zeit wurde ich dann zu immer mehr Graduation-Parties eingeladen und immer oefters gefragt ob ich denn nach Schulende (was hier am 23. Mai ist) nach Helena, Miles City oder Great Falls kommen koennte um etliche Leute dort zu besuchen. Sowieso war nach Schulende noch total viel los und ich hab gemerkt wie viel ich verpassen wuerde. Randi hat mich dann letzten Sonntag gefragt, ob es denn wirklich keinen anderen Weg gebe, mich laenger behalten zu koennen und ich hab ihr die ganze Story erzaehlt. Natuerlich ist die sofort aufgesprungen und meinte, sie wuerde ihre Eltern fragen ob ich auch laenger als nur 2 Wochen bleiben koennte, damit sich die 200 euro wenigstens lohnen.
Laurie und Jim waren damit super einverstanden, meinten dann aber, es waere total schade, wenn ich Randi's Geburtstag am 1. Juli verpassen wuerde. Und DANN kam auch noch der "4th of July" hinzu, der ja fast direkt danach ist und wenn ich schon laenger bliebe, sollte ich das doch auch noch miterleben. Ich hatte dann eigentlich Tage wie 6. oder 7. Juli im Auge, aber als ich mit Mama geschrieben habe bei MSN meinte sie - was ja auch sehr vernuenftig ist - es waere besser, wenn ich am Anfang eines Wochenendes wiederkomme, sodass die ganze Family mehr Zeit fuer mich hat und wir auch was machen koennen zusammen. Sehr nett. Also wuerde der Flug sehr rasch von meiner Mama auf Donnerstag, den 10. Juli gebucht, damit ich am Vormittag des folgenden Freitags in Frankfurt bin und wahrscheinlich am spaeten Mittag schon zuhause (wo ich dann erstmal mein unordentliches Zimmer vorfinden kann, wahrscheinlich zugeklebt mit Rihanna und Bushido Postern, weil Timon ja fuer eine lange Weile in meinem Zimmer gehaust hat und es jetzt wahrscheinlich immer noch tut. Aber gut.

Natuerlich bin ich trotz Verlaengerung gespannt auf Zuhause und freue mich auf alle, die sich auch auf mich freuen. Ich freue mich sogar wieder ein bisschen auf Euskirchen, weil es einfach ganz anders ist als hier und natuerlich weiss man manche Sachen auch mehr zu schaetzen, wenn man weg geht. Zum Beispiel wie nah alles ist, Bus und Bahn und Alkohol mit 16. :D Spass! Ich freue mich jedenfalls auch sehr doll, damit das mal klar wird. :p

So. Das war es soweit. Fuehlt euch gedrueckt!
Eure Mina

29.4.08 23:20, kommentieren

Austauschschueler

Es folgt direkt ein neuer Eintrag. Nicht weil ich das Thema einfach nur vergessen habe, mit in den anderen zu schreiben, ich will es nur einfacher zum lesen machen und moeglichst auch noch Gespraechsthema trennen.

Ich bin also nach relativ kurzer Zeit auf die grandiose Idee gekommen, auch einen Austauschschueler aufzunehmen, da ich mich ja auch mit sehr vielen AS hier super verstehe und ich es klasse finde, deren Geschichten ueber Unterschiede zwischen den Laendern zu hoeren.
Klar, Kasia war ein Fehlschlag, ich wusste nicht was ich mit ihr machen sollte, hab mich unwohl gefuehlt mit ihr zu sprechen, weil sie mich anfangs ueberhaupt nicht verstanden hat und fand sie auch (dass ich geb ich ja auch zu) von Anfang an nicht zu sympathisch, was sich ja aber mit der Zeit gelegt hat. Und im Moment als sie aus der Tuer verschwunden ist um ihre Reise nach Polen anzutreten, hatte ich auch schon das schlechte Gewissen eine schlechte Gastschwester gewesen zu sein und ich haette viel mehr mit ihr machen sollen. Sicher hat sie sich nach einiger Zeit selbst hier eingelebt und ihre eigenen Freunde gefunden, aber den Anfang haette man ihr wirklich einfacher machen koennen.
Das ist ein anderer Grund, warum ich einen Austauschschueler haben moechte. Einfach um es noch mal neu auszuprobieren, es einfach besser zu machen. Zudem weiss ich ja jetzt auch selbst wie man sich fuehlt und wie schwer es am Anfang ist. Gastfamilien koennen das meistens gar nicht so gut verstehen, wenn man mal Heimweh hat oder den altbekannten 'Kulturschock'. Ich habe mir vorgenommen all die Sachen, die meine Gastfamilie nicht ganz so gut bei mir gemeistert hat, bei meinem AS besser zu machen ich bin sehr optimistisch. Zudeeeeeem waere Euskirchen natuerlich auch ein super Ort, fuer jemanden der nach Deutschland kommen will (Gott, wer will schon nach Deutschland... lol aber ok!), weil es nicht zu klein und nicht zu gross ist und zwei groessere Staedte - Bonn und Koeln - direkt eine halbe Stunde entfernt hat.

Mama will sich dazu noch nicht ganz ueberreden lassen, weil sie ja meint, sie haette zu wenig Zeit, aber das bekomme ich auch noch hin, ne Mama? :D hihi. Ich glaube, es koennte echt viel Spass machen und eine schoene neue Erfahrung sein auch fuer das Emil-Fischer-Gymnasium hehe. Soweit ich weiss - bzw. solange ich auf dem Emil bin habe ich nichts anderes als Austausch Franzosen gesehen, die ja auch nur fuer eine knappe Woche bleiben.

Das ist erstmal dazu. Ich werd tun was ich kann. Wer irgend 'ne Idee fuer ein Land hat - schreibt's mir. Bin mir absolut unsicher, denn Amerika (was mir ja echt am liebsten waer) ist schwer zu kriegen und man weiss ja auch nie, ob die Persoenlichkeit zu uns passt. Wir wollen (ich sprech einfach fuer uns :D) ein Maedchen. :]

Bis bald! Habt ein schoenes Mai Wochenende!
Eure Mina

1 Kommentar 29.4.08 23:38, kommentieren