Mein Auslandstagebuch

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Regen, Sonne, Regen, Sonne,...

Das Wetter hier spielt total verrueckt! Im April hatten wir ein paar Tage super Sonne, dann Schnee. Jetzt hatten wir fast eine ganze Woche super Sonne und ich habe mich schon fast wie in der Tuerkei gefuehlt so warm war das hier, jetzt Regen. Regen aus'm Eimer, so als wuerd's nie wieder aufhoeren. Draussen sieht's aus, als waere es schon Abend, obwohl es erst 1.13pm hier ist. Verrueckt.

Meine sozusagen beste Freundin hier, Tia, habe ich jetzt auch jeden Tag bis jetzt gesehen. Montag hab ich ihr erzaehlt, dass Dalton hier ist und da die den auch kennt, hatten wir ein "hang out" zu dritt und war auch sehr lustig. Ich muss nur immer dran denken, dass bald Verabschieden angesagt ist. So in ungefaehr (weniger als) einem Monat, weil sie dann mit EF nach Australien, Neuseeland und Hawaii fliegt mit ein paar anderen Leuten aus der Schule. Sehr sehr cool, ich wuenschte ich koennte mit kommen. hah! Aber dafuer ist es leider schon zu spaet.

Dieses Wochenende fahren wir vielleicht zur Cabin, wenn das Wetter denn mal besser wird. Die Chance ist eher gering. Na ja, es ist auf jeden Fall Memorial Day weekend deswegen machen wir irgendwas spannendes und am Montag wurde ich von Mona eingeladen nach Roundup zu kommen, weil ich ja erstens zu ihrer Graduation schon nicht kommen konnte und zweitens, damit ich sie noch mal sehen kann bevor sie zurueck nach Deutschland fliegt. Da sie Naehe Stuttgart wohnt, ist es nicht wirklich sicher, ob wir uns so schnell wiedersehen. Sie ist auch 'me echt gute freundin von mir geworden. Na ja. Nach und nach verlassen alle Austauschschueler Freunde von mir jetzt auch das Land und ich versuche die besten noch mal vorher zu Gesicht zu bekommen.
Jessica, Hannah, Shannon und all die anderen Junior-Maedels haben mir schon versprochen, dass wir sobald das Wetter wieder gut wird wieder river floating gehen und die Zeit die ich hier bin noch so gut es geht nutzen. Find ich schoen :-)

Man ist einfach hin und her gerissen.
Einerseits will ich meine Freunde hier nicht verlassen, weil ich manche vielleicht nie mehr wiedersehe, aber andererseits freue ich mich auch auf meine Familie und Freunde in Deutschland.

21.5.08 21:21

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen